Heilstätte C.

Dieses Gut hat eine weit über 150-jährige Geschichte. Von 1827 an war dort eine Poststation, ab 1851 wurde es als Gut ausgebaut und genutzt. Von 1862 bis 1920 befand sich dort bereits eine medizinische Anstalt, später ein Reservelazarett, dann eine TBC-Heilstätte und zuletzt die Innere Abteilung des Kreiskrankenhauses. Als dieses dann umzog, begann man 1999 ein Altenheim aus dem Gut zu bauen.

 

Das Hauptgebäude und einige Nebengebäude werden genutzt, aber im Wald stehen noch einige leer.